Geld leihen - und zwar so:

Wo kann man sich Geld leihen, fragen sich viele, die Bedarf an Fremdkapital haben. In dem nun folgenden Artikel wird diese Frage ausführlich beantwortet. Grundsätzlich sind vor allem die Banken Ansprechpartner Nummer eins, wenn es darum geht, sich Geld zu leihen. Hierbei besteht die Möglichkeit, sich an seine kontoführende Bank oder an ein Fremdinstitut zu wenden.

In welchen Situationen benötige ich Geld von außerhalb?


Es gibt Situationen, in denen Sie sich Geld leihen müssen, wenn Sie zum Beispiel eine dringend benötigte Anschaffung für den Haushalt machen müssen, die nicht eingeplant war. Bei Elektrogeräten, Möbeln oder Elektronik ist schnell eine Summe erreicht, die Sie nicht aus Ihrem verfügbaren Einkommen oder den Ersparnissen bezahlen können. Dann müssen Sie sich nach einer Möglichkeit umsehen, um das benötigte Fremdkapital zu erhalten.

kredit von privat ohne schufa

Klassisch Geld leihen bei der Bank oder Sparkasse


geld leihenDie allermeisten Menschen haben ein Girokonto bei einer Bank oder Sparkasse. Auf dieses gehen das Gehalt und/oder andere Einnahmen ein. Und die laufenden Ausgaben werden ebenfalls von diesem Konto bezahlt.

Sie können ebenfalls zu Ihrer Bank oder Sparkasse gehen, wenn Sie sich Geld leihen möchten. In der Regel müssen Sie hierbei darlegen, wofür Sie das Geld benötigen. Selbstverständlich prüfen alle Geldhäuser die Bonität von jedermann, der sich dort Geld leihen möchte.

Damit diese Prüfung durchgeführt werden kann, muss der Antragsteller aktuelle Gehaltsnachweise vorlegen. Gleichzeitig prüft der zuständige Bankmitarbeiter die Daten, die bei den Wirtschaftsauskunfteien, z. B. der Schufa, über die entsprechende Person gespeichert sind. Verläuft dieser Prozess positiv, wird ein Darlehensangebot bzw. -vertrag ausgefertigt, der von beiden Parteien unterzeichnet werden muss.

Wenn die Voraussetzungen stimmen, können Sie sich dann bei der Bank das benötigte Geld leihen. Das geliehene Kapital zahlen Sie mit Zinsen über einen bestimmten Zeitraum zurück. Sie sollten aber darauf achten, dass die Raten hierbei nicht zu hoch ausfallen, damit Sie genügend Geld für den Lebensunterhalt und weitere Ausgaben haben. Somit verringern Sie die Gefahr, sich zu verschulden.

Online Geld leihen - Eine Möglichkeit, die durch das Internet geschaffen wurde


Sie müssen aber nicht zu Ihrer Hausbank gehen, wenn Sie dringend einen Kredit benötigen. Heute gibt es auch die Möglichkeit, einen Privatkredit online abzuschließen. Dadurch sparen Sie viel Zeit. Hierbei können Sie dem Kreditanbieter die benötigten Dokumente ebenfalls online zukommen lassen.

Ein Kreditvergleich sorgt dafür, dass Sie möglichst günstig Geld leihen können. Damit die Zinsen niedrig sind und Sie dadurch eine geringere monatliche Rate aufbringen müssen. Online Geld leihen kann oft günstiger sein als der klassische Sofortkredit von der örtlichen Filialbank. Auch eine Umschuldung kann sich lohnen. Das bedeutet, Sie lösen Ihre bisherigen teuren Darlehen durch günstigere ab. Oftmals ist Ihnen hierbei der neue Kreditgeber sogar behilflich.

Geld auf Kreditportalen im Internet leihen


Manchmal ist es schwierig, sich bei der Bank oder online Geld zu leihen. Das vor allen Dingen dann, wenn Sie keine gute Bonität haben. Wenn Sie sich dann Geld leihen möchten, müssen Sie sich nach anderen Möglichkeiten umsehen. Es gibt Portale, auf denen sich verschiedene Privatleute zusammengeschlossen haben.

Diese erwarten in der Regel einen relativ hohen Zinssatz und sind dafür bereit, auch in unsicheren Fällen Geld zu verleihen. Auch wenn Sie sich auf diese Weise Geld leihen, müssen Sie es innerhalb eines bestimmten Zeitraums zurückzahlen. Sie schließen den Kreditvertrag dann über die jeweilige Kreditplattform ab. Den Kredit finanzieren in der Regel mehrere Privatleute durch ihre Geldanlage.

Geld beim Arbeitgeber leihen


Gerade große Firmen sind in der Regel daran interessiert, dass ihre Mitarbeiter einen finanziellen Engpass überwinden können. Sie gewähren daher vor allem langjährigen und verdienten Beschäftigten in manchen Fällen die Möglichkeit, sich Geld zu leihen. Oftmals werden solche Darlehen auch zinsfrei vergeben. Allerdings kann dieser Weg in eine gewisse Abhängigkeit von Ihrem Arbeitgeber führen. Möglicherweise sieht es dieser als selbstverständlich an, dass Sie z. B. mehr Überstunden ableisten, sobald er Ihnen Geld geliehen hat. Deshalb ist bei dieser Form der Kreditaufnahme eine gewisse Vorsicht geboten.

Geld bei Privatleuten aufnehmen


Es besteht auch die Möglichkeit, Geld von anderen Privatpersonen zu leihen. Zu diesem Zweck können Sie in der Tageszeitung oder online eine Anzeige schalten. Dort geben Sie an, warum Sie sich Geld leihen möchten und wie Sie die Summe eventuell verzinsen wollen. Interessierte können sich dann bei Ihnen melden. Sie müssen hierbei im persönlichen Gespräch klären, wie der Kreditvertrag im Detail ausgestaltet werden soll. Auch die Kreditaufnahme von privat bietet sich besonders dann an, wenn es auf der Bank schwierig wird, dringend benötigtes Geld zu leihen. Sie sollten sich aber keineswegs darauf einlassen, Wucherzinsen zu bezahlen.

Bei Freunden und Bekannten nach Geld fragen


Sie können sich natürlich nicht nur bei fremden Privatpersonen Geld leihen. Es ist auch möglich, ein Darlehen innerhalb der Verwandtschaft oder von Freunden und Bekannten zu erhalten. Dann sollten Sie aber besonders darauf achten, die Raten pünktlich zurückzuzahlen. Es wäre nämlich schade, wenn Freundschaften oder Familienbande daran zerbrechen, dass geliehenes Geld nicht zurückgeben wird.

Das ist die Sache nicht wert. Wählen Sie daher die Summe nur in einer Höhe, die Sie auch ohne Schwierigkeiten zurückzahlen können. Dann gibt es innerhalb der Familie oder im Freundeskreis keinen Stress. Am Anfang wird es ein bisschen Überwindung kosten, Freunde oder die Familie nach Geld zu fragen. Oft sind aber gerade diese Personen dazu bereit, Ihnen günstige Konditionen zu gewähren. Ein Versuch kann sich also lohnen.

Leasing als Sonderform der Geldleihe


Bevor Sie sich Geld leihen müssen, können Sie auch über Leasing nachdenken. Das kann vor allem bei einer Autofinanzierung interessant sein. Sie haben dann oft eine Leasingrate, die niedriger als bei einem klassischen Autokredit ist. Allerdings gehört das Auto nach Ablauf der Leasingzeit nicht Ihnen. Sie müssen es zurückgeben und einen neuen Vertrag abschließen.

In manchen Fällen ist es aber auch möglich, das Auto durch Zahlung einer Schlussrate zu übernehmen. Diese können Sie dann wiederum finanzieren. Leasing kann gerade für Selbstständige interessant sein, wenn sie die Rate von der Steuer absetzen können.

Das Girokonto überziehen, wenn Sie Geld benötigen


In vielen Fällen können Sie bei der Bank auch Geld leihen, indem Sie Ihr Konto überziehen. Vor allem dann, wenn Sie über ein geregeltes Einkommen verfügen. Hierbei nehmen Sie dann einfach Ihren Dispokredit in Anspruch, wenn Sie die eine oder andere Anschaffung benötigen. Sie müssen aber bedenken, dass Sie für die Überziehung in der Regel hohe Zinsen zahlen. Es ist dann besser, wenn der Überziehungskredit nach einiger Zeit in eine Form der Finanzierung zu besseren Konditionen umgewandelt wird.

Das Wichtigste zum Thema Geld leihen in der Zusammenfassung


Neben dem Bankdarlehen bestehen noch andere Wege, sich Geld zu leihen, nämlich von privaten Kreditgebern. Geld von privat zu leihen erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Denn dank des Internets ist es möglich geworden, sich im Gegensatz zu früher nicht nur Geld von Bekannten oder Verwandten zu leihen, sondern auch von bis dahin gänzlich unbekannten Privatpersonen. Hierzu bestehen verschiedene Detaillösungen, die erfolgreich genutzt werden können.

Viele Personen, die Fremdkapital benötigen, möchten sich natürlich das Geld sofort leihen ohne großen Arbeits- und Zeitaufwand. Aber es gibt doch einige wichtige Faktoren, die vor einer möglichen Vertragsunterzeichnung beachtet werden sollten.Vor allem der berufliche Status und das verfügbare Einkommen zählen hierzu. Wer Arbeitnehmer oder Beamter ist und monatlich ein nachweisbar festes und sicheres Gehalt von seinem Arbeitgeber erhält, hat es in der Regel deutlich einfacher als Selbstständige.

Denn die zuletzt genannte Personengruppe hat es wesentlich schwerer, sich erfolgreich Geld von den Banken zu leihen. Der Grund hierfür ist, dass Kreditinstitute bei Selbstständigen und auch bei freiberuflich tätigen Kreditnehmern ein deutlich höheres Ausfallrisiko erwarten als bei unbefristet festangestellten Arbeitnehmern.

Somit ist die Option, sich Geld von privat zu leihen, gerade für Personen aus dieser Gruppe empfehlenswert, besonders dann, wenn sie bereits eine Ablehnung durch Banken erfahren mussten. Aber auch Arbeitnehmer und Beamte, die nicht mit den z. B. von ihrer Hausbank unterbreiteten Konditionen einverstanden sind, können sich für einen Kredit von privat entscheiden.

Wichtig ist, dass jedermann, der sich Geld leiht, beachtet, dass er dieses Fremdkapital zuzüglich Zinsen auch wieder an den Kreditgeber vollständig zurückzahlen muss. Deshalb müssen die Laufzeit und die monatliche Tilgungsrate im Einklang mit den vorhandenen Mitteln stehen, damit die Darlehenstilgung reibungslos funktioniert und nicht zu finanziellen Problemen führt.

Selbstverständlich sind die Gründe, weshalb Personen einen Kredit benötigen, sehr vielfältig. Der eine möchte sich Geld leihen, um fällige Verbindlichkeiten auszugleichen oder private Anschaffungen zu tätigen, ein anderer hingegen benötigt Kapital für eine betriebliche bzw. gewerbliche Investition.

Bei der Kreditvergabe ist der jeweilige Verwendungszweck nicht ganz unbedeutend. Viele Gläubiger sind bereit, zum Beispiel einen Immobilienkredit zu gewähren, da die jeweilige Immobilie indirekt als Sicherheit dienen kann. Hingegen ist die Zahl der Geldgeber, die in eine riskante Geschäftsidee investieren, geringer, da hier ein totaler Kreditausfall nicht ausgeschlossen werden kann.

Auch die Tatsache, dass weder ein privater Geldgeber noch ein gewerblicher Kreditanbieter ein Darlehen an Personen vergibt, deren Bonität unzureichend ist, muss an dieser Stelle Erwähnung finden. Neben den klassischen Möglichkeiten, sich Geld zu leihen, also einen Kredit aufzunehmen, bietet sich für gewerbliche oder soziale Finanzierungsvorhaben auch noch eine relativ neue Lösung an. Die Rede ist vom Crowdfunding.