Kleine Kreditbeträge ohne Schufa – der richtige Weg

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, einen Kleinkredit ohne Schufa zu wählen. Bei den einen ist eine eher schwache Bonität der Grund dafür, andere möchten schlicht keinen Eintrag in der Schufa über eine Darlehensaufnahme vermerkt wissen. Der Kleinkredit ohne Schufa hat sich hervorragend als sogenannter „Nebenbeikredit“ bewährt. Wer beispielsweise eine größere Anschaffung finanzieren möchte oder eine Baufinanzierung plant, möchte sich sein Scoring nicht durch ein Kleindarlehen verschlechtern. Für die Aufnahme eines Kleinkredites ohne Schufa gilt es allerdings, einige Dinge zu beachten.

Seriöse Kreditvermittler wählen


Kredite ohne Schufa kommen in der Regel aus der Schweiz. Die Schweiz kennt eine Institution wie die Schufa nicht, weshalb die dortigen Finanzdienstleister auf eine Anfrage hierzulande auch verzichten. Nun ist es für einen deutschen Bürger eher kompliziert, sich einen Finanzdienstleister in der Schweiz zu suchen, der ihm einen Kredit gewährt. Auf Vergleichsportalen finden sich jedoch zahlreiche Anbieter, die seit vielen Jahren erfolgreich und seriös Kleinkredite ohne Schufa vermitteln. An folgenden Sachverhalten erkennen Verbraucher einen seriösen Anbieter:

•    Es fallen keinerlei Kosten an, wenn das Darlehen nicht zustande kommt, auch keine Bearbeitungsgebühr.
•    Im Vorfeld werden keine Gebühren erhoben.
•    Es werden keine Vertragsabschlüsse von Versicherungen oder Bausparverträgen als Voraussetzung für eine Kreditvermittlung verlangt.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezifferte den Schaden durch unseriöse Vermittler auf rund 150 Millionen Euro jährlich. Auch wenn keine Schufa-Abfrage für einen Kleinkredit ohne Schufa erfolgt, müssen die Antragsteller doch bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen

•    Der Antragsteller muss volljährig sein.
•    Er muss seinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland nachweisen.
•    Ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis ist wünschenswert.
•    Idealerweise erfolgt eine Gehaltsabtretung.
•    Auch Selbstständige erhalten gegen die Stellung von Sicherheiten Darlehen.
•    Als Sicherheit kommt die Abtretung einer Lebensversicherung oder eines KFZ-Briefes ebenso in Betracht wie der Eintrag einer Grundschuld.

Die Abwicklung beim Kleinkredit ohne Schufa


Die schweizerischen Banken sind für ihre Diskretion berühmt. Dies bezieht sich nicht nur auf Konten mit Einlagen in siebenstelliger Höhe, sondern auch auf Kleinkredite. Der Darlehensnehmer kann bei der Auszahlung des Kredites zwischen zwei Varianten wählen. Er lässt sich den Darlehensbetrag entweder auf sein Konto überweisen, oder erhält den Kreditbetrag völlig anonym durch den Postboten in bar ausgezahlt.

Für die Darlehensrückführung gelten die gleichen Vorgaben. Entweder werden Zins und Tilgung über das Girokonto geleistet, oder, auch wieder völlig anonym, per Bareinzahlung bei einer Bank. Gerade diejenigen, die vermeiden möchten, dass ihre Hausbank mitbekommt, dass sie ein Darlehen in der Schweiz bedienen, werden sich für die Variante der Auszahlung durch die Post und der Rückführung durch Bareinzahlung entscheiden.