Vorteile die ein Kredit von privat bietet

Verbraucher, die einen Kredit benötigen, nehmen diesen in der Regel bei Banken oder Finanzdienstleistungsunternehmen auf. Kreditinstitute prüfen im Rahmen der Kreditvergabe die Bonität und Kapitaldienstfähigkeit und entscheiden dann, ob sie das beantragt Darlehen vergeben oder nicht.

Seit einigen Jahren gibt es jedoch vor allem im Internet noch eine weitere Möglichkeit der Kreditaufnahme, nämlich den Kredit von privat. Hierbei handelt es sich um eine neue Form der Darlehensvergabe, die noch relativ unbekannt ist. Diese hat jedoch einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Kreditaufnahme. Doch was genau ist ein Kredit von privat und welche Vorteile bietet diese Darlehensform?

Was genau ein solcher Kredit ist


Bei einer solchen Darlehensfinanzierung handelt es sich um ein Kreditgeschäft zwischen zwei privaten Verbrauchern, dem privaten Kreditgeber und dem Kreditnehmer. In der Regel nehmen Privatpersonen, wie bereits erläutert, bei Banken einen Kredit auf. Bei Kreditinstituten handelt es sich natürlich nicht um Privatpersonen. Beim Kredit von privat wird das benötigte Darlehen allerdings nicht von einer Bank, sondern von Privatpersonen, zur Verfügung gestellt.

Bei diesen Privatpersonen handelt es sich im Endeffekt um Anleger, die eine gute Möglichkeit suchen, mit ihrem Geld gute Renditen zu erzielen. Verbraucher, die Geld anlegen möchten, verleihen ihr Geld zu einem festgelegten Zinssatz an Menschen, die Fremdkapital benötigen. Das Geld wird nach der Kreditvergabe mit Zins und Tilgung abbezahlt.

Die Abwicklung des Kreditgeschäfts erfolgt häufig über Privatkreditportale im Internet. Auf diesen Online-Portalen können Darlehensnehmer nach einem attraktiven Kreditangebot von Privatpersonen suchen. Aber wo liegen nun die Vorteile dieser Form der Kreditvergabe?


Wie sieht es in der Praxis damit aus?


Der Kredit von privat hat zweifelsfrei einige Vorteile im Vergleich zum normalen Bankkredit. Bei einem Kredit von privat haben grundsätzlich auch Selbständige die Möglichkeit, ein Darlehen aufzunehmen. Auch Privatpersonen mit mäßiger Bonität oder schlechter Schufa, die bei normalen Kreditinstituten kein Darlehen bekommen würden, haben die Chance auf einen Privatkredit.

Vor allem für Selbständige ist ein solcher besonders geeignet. Selbständige müssen bei Banken häufig hohe Auflagen erfüllen, um ein Darlehen aufzunehmen. Beim Kredit von privat müssen hingegen häufig weniger strenge Kriterien erfüllt werden.

Verbraucher sollten allerdings beachten, dass natürlich auch beim Kredit von privat die Bonität geprüft wird. Nicht jeder Antragsteller bekommt das gewünschte Fremdkapital. Die Vergabe richtet sich weiterhin nach der persönlichen Bonität und der Kapitaldienstfähigkeit. Wer eine zu schlechte Bonität hat oder die Kreditrate rechnerisch nicht zahlen kann, wird auch hierbei keine Darlehenszusage erhalten.

Die gesamte Abwicklung des Privatdarlehens ist jedoch relative einfach und unbürokratisch. Interessenten finden auf den Kreditportalen regelmäßig attraktive Möglichkeiten für eine Kreditaufnahme. Auch die Zinssätze sind ein großer Vorteil. Privatpersonen, die über Onlineportale Fremdkapital aufnehmen, zahlen oftmals niedrigeren Zinssatz.

Der niedrigere Zinssatz wirkt sich nachhaltig auf die Kreditkosten aus. Die Darlehnsvergabe durch private Geldgeber kann also eine deutlich günstigere Alternative zum normalen Bankkredit darstellen.

Verbraucher, die bei der Bank hohe Zinsen für Ratendarlehen oder Dispositionskredite zahlen müssen, sollten daher überlegen, ob für sie diese Alternative in Erwägung kommt.