Kredithaie und ihr Vorgehen: Welche Tricks ein Kredithai verwendet

Auch wenn mehr Personen von einer herabfallenden Kokosnuss getötet werden als durch den Biss eines gefährlichen Hais, setzt ein Hai - oder auch nur der Gedanke an einen Hai – etliche Menschen in Angst und Schrecken. Der Hai ist gefährlich, man sollte ihm bloß nicht zu nahe kommen! Ähnlich verhält es sich mit dem so genannten Kredithai, der seinen Namen der eben erwähnten Konnotation zu verdanken hat.

Ein Kredithai ist ein unseriöser, „gefährlicher“ Kreditgeber oder Kreditvermittler, der nichts anderes im Sinn hat, als mit zumeist unlauteren Methoden Kreditnehmern viel Geld aus der Tasche zu ziehen. Da seine Mittel in der Regel zwielichtig oder gar illegal sind, tritt ein Kredithai meist außerhalb der rechtsstaatlichen Überwachung auf, das heißt ohne Genehmigung der Bankenaufsicht. (In Deutschland fällt die Aufgabe der Bankenaufsicht der BaFin zu.)

Zinswucher-Rechtsgeschäfte: nicht-marktübliche Verträge mit einem Kredithai


Typisch für einen Kredithai ist, dass seine Gier bei genauem Hinsehen bereits deutlich im Kreditvertrag zu erkennen ist. Besonders hohe Zinsen zeichnen die Verträge, bei dem ein Kredithai Vertragspartner ist, aus. Ebenso enthalten Verträge von Kredithaien sehr oft Vorkosten, Verwaltungs- und hohe Nebengebühren.


Nicht selten sind Geschäfte mit Kredithaien nicht nur unmoralisch, sondern auch nach deutschem Recht sittenwidrig. Wer also von einem Kredithai über das Ohr gehauen worden ist, sollte den unterschriebenen Kreditvertrag auf Zinswucher überprüfen lassen. Liegt ein Zinswucher-Rechtsgeschäft vor, kann der Kreditvertrag für nichtig erklärt werden, da dessen Zinsen und Gebühren deutlich zu hoch, deswegen nicht mehr marktüblich und schließlich auch nicht mehr rechtskonform sind.

Bewilligung von Kreditanträgen auch bei äußerst schlechter Bonität


Kredithaie bewilligen oft Kreditanträge, die von Kreditsuchenden mit äußerst schlechter Bonität gestellt werden. Die Auszahlung der Kreditsumme wird in diesen Fällen aber oft an Vorkosten geknüpft. Je höher die Ausfallwahrscheinlichkeit, desto höher die Vorkosten und Zinsen – argumentieren viele Kredithaie.

Doch auch nachdem die Vorkosten gezahlt worden sind, ist nicht immer sichergestellt, dass die vereinbarte Kreditsumme dann auch tatsächlich vom Kredithai ausgezahlt wird. Viele streichen die nicht selten unverschämt hohen Vorkosten einfach ein und verschwinden dann auf Nimmerwiedersehen über alle Berge.  

Kredithaie, die so vorgehen, verlangen deswegen oft keine Kreditsicherheiten, weil sie ja bereits wissen, dass sie einfach nur die Vorkosten und Anfangsgebühren einstreichen, aber die Kreditsumme nie auszahlen werden.

Intensives Eintreiben von fälligen Raten oder endfälligen Darlehenssummen


Sollte die Kreditsumme tatsächlich ausgezahlt werden, wendet ein Kredithai nicht selten fragwürdige Methoden an, die dafür sorgen sollen, dass die Gesamtdarlehenssumme mit Zinsen und Verwaltungsgebühren vom Kreditnehmer auch zurückbezahlt wird. Die Androhung von Gewalt durch gewaltbereite Gruppen kann hier beispielsweise eine dieser Methoden sein.

Je höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Kreditgeber auf sein Geld verzichten muss, desto intensiver geht er beim Eintreiben fälliger Raten vor. Menschen, die ihren Kredit, den sie bei von einem Kredithai erhalten haben, nicht zurückzahlen können, kommen schnell in eine unschöne Spirale, aus der sie nur noch sehr schwer wieder herauskommen.

Verträge mit unseriösen Kredithaien unbedingt meiden!


Auf der Suche nach einem Sofortkredit sollte man es also tunlichst vermeiden, in die Fänge eines Kredithais zu gelangen. Kredithaie können einem Kreditnehmer das Leben zur Hölle machen. Zumindest werden sie alle möglichen Mittel verwenden, um ihren „Vertragspartner“ so viel Geld wie möglich aus ihren Taschen zu ziehen.

Kreditverträge genauestens durchlesen und Kreditvergleiche durchführen!


Vor der Unterzeichnung eines Kreditvertrags ist es also von äußerst großer Wichtigkeit, sich alle Paragraphen und Konditionen sehr genau durchzulesen. Zudem sollte man sich Erfahrungsberichte, Kundenmeinungen und Bewertungen zum Kreditgeber bzw. Kreditinstitut einholen. Weiterhin ist es wichtig, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen, um das bestmögliche Kreditangebot ausfindig machen zu können. Wer möchte schon an einen Kredithai gelangen, der einen von Pontius zu Pilatus schickt?