Was jeder Kreditnehmer möchte - gute Konditionen und günstige Zinsen


Jede Bank wirbt mit dem besten Kredit. Ganz egal, ob es die Hausbank ist, bei welcher der Kunde seit Ewigkeiten treuer Kunde ist oder die Direktbank im Internet. Doch kann der Kunde tatsächlich dem erstbesten Angebot trauen? Der Vergleich zeigt, dass er sich lohnt. Nur wenn der Kunde vor der Finanzierung die unterschiedlichen Angebote gegenüberstellt, findet er die für sich beste Lösung.

Der Vergleich lohnt sich


Zuerst muss sich der Kreditnehmer klar werden, für welche Anschaffung der Kredit dient - und wie hoch die Finanzierung schlussendlich sein soll. Viele Banken bieten spezielle Kreditformen an. Darunter gibt es den Autokredit oder auch den Baukredit - selbst ein Kredit ohne Verwendungszweck (der Kreditnehmer verfügt frei über die Kreditsumme) ist eine Alternative.

Doch wie findet der Kreditnehmer die passende Finanzierung? Eine Hilfe bietet das Internet. Hier findet der Kreditnehmer Dutzende Vergleichsportale, durch die er binnen weniger Minuten weiß, wie teuer (oder günstig) der Kredit ist. Wichtig ist, dass der Kreditnehmer die wesentlichen Punkte gegenüberstellt. Denn die monatliche Kreditrate ist nicht der wichtigste Teil einer Finanzierung und täuscht oft über die Gesamtkosten der Finanzierung.

Die Gesamtbelastung


Natürlich darf der Kreditnehmer die monatliche Kreditrate nicht außer Acht lassen. Schlussendlich sorgt die monatliche Kreditrate dafür, ob sich der Kreditnehmer den Kredit überhaupt leisten kann. Dennoch gilt beim Vergleich darauf zu achten, wie teuer der Kredit insgesamt wird. Viele Banken werben mit niedrigen Zinsen und geringen monatlichen Raten - verweisen aber im Kleingedruckten auf hohe Bearbeitungsgebühren, Kontoführungsspesen oder sonstige Gebühren. Aus diesem Grund muss der Kreditnehmer die Gesamtbelastung vergleichen.

Wie teuer ist der Kredit nach der Tilgung tatsächlich? Dieser Punkt ist wichtig, damit der Kunde einen günstigen Kredit findet. Weiterhin sollte mit der Bank auch abgeklärt sein, wie lange die Laufzeit ist - und was passiert, wenn eine Kreditrate nicht pünktlich bezahlt wird. Hohe Verzugszinsen sorgen für eine erhebliche Teuerung des Kredites.

Der Kreditrechner der Banken


Hilfreich sind auch sogenannte Kreditrechner. Fast jede Bank bietet auf ihrer Homepage einen Kreditrechner an. Der Kunde hat die Möglichkeit, dass er hier verschiedene Szenarien durchspielt. Wie hoch ist die Rate, wenn die Kreditsumme höher ist - oder niedriger. Welche Wirkung hat eine längere oder kürzere Laufzeit? Diese unterschiedlichen Szenarien zeigen dem Kunden auf, wie sich die Rate und die Gesamtsumme schlussendlich verändern.

Ein weiterer Aspekt ist die Bonität des Kunden. Die Bonität ist vor allem bei größeren Finanzprojekten ausschlaggebend. Ratsam ist der Weg zur Hausbank. Ist der Kreditnehmer schon längere Zeit Kunde bei seiner Hausbank, ist die Chance einen Kredit zu bekommen, ungleich höher. Vor allem dann, wenn er nie Geldprobleme oder sonstige negative Erlebnisse bei der Bank verzeichnete.

Die Finanzierung über die Direktbank


Eine weitere Möglichkeit ist die Direktbank. Die Online-Banken oder Direktbanken profilieren oft mit günstigen Zinsen und einer unproblematischen Kreditvergabe. Der Nachteil ist, dass der Kunde nur geringe Kreditsummen zur Verfügung hat. Nur selten gibt es Online-Banken oder Direktbanken, welche Baukredite oder Immobilienkredite anbieten. Ratsam sind Online-Banken für Autokredite oder Kredite ohne einem Verwendungszweck. Vorausgesetzt, der Vergleich zeigt, dass das Angebot günstig ist.