Darum steigen die Mieten in Deutschland immer weiter

Die Mieten in Deutschland sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Auch für 2016 können die Experten keine Entwarnung geben.

Die Mieten werden weiter nach oben gehen, für die steigenden Mietpreise gibt es mehrere Hauptursachen:

  • Steigende Immobilienpreisen führen zu steigenden Mieten
  • Investitionen der Vermieter führen zu höheren Mieten
  • Steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungsräumen

Jede dieser Hauptursachen trägt dazu bei, dass Mieter in Deutschland weiter mit steigenden Mieten leben müssen. Dies auch trotz der Mietpreisbremse, die es bereits in einigen Ballungsräumen gibt, und die aller Voraussicht nach von weiteren Großstädten eingeführt wird.

Steigende Immobilienpreisen führen zu steigenden Mieten


Eine der Hauptursachen für den Anstieg der Mieten in Deutschland sind die in den vergangenen Jahren drastisch gestiegenen Immobilienpreisen. Inzwischen sind die Preise so hoch in den Ballungsräumen wie München, Frankfurt und Freiburg, dass es dort bereits zu kleinen Immobilienblasen kommt.

Die hohen Preise beim Kauf von Immobilien wollen die Eigentümer und Vermieter nicht aus eigener Tasche bezahlen, und legen diese nach und nach auf ihre Mieter um. Bei Neuvermietungen kommt es dadurch zu einem deutlichen Anstieg der Miete. Die Bestandsmieten werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten nach und nach erhöht.

Während in Regionen, in denen die Nachfrage nach Wohnraum und Immobilien gering ist, die Mieten kaum bis gar nicht steigen, sind die Großstädte und die Speckgürtel drum herum von steigenden Mieten betroffen. Ein Ende der Mietpreisspirale ist hier noch lange nicht in Sicht, trotz der Mietpreisbremse in eigenen Gebieten.

Investitionen der Vermieter führen zu höheren Mieten


Vermieter müssen in ihren Häuser investieren, zum Beispiel im Bereich der Energiekosten, damit diese gesenkt werden. Das heißt: die Wärmedämmung wird als Investition gesehen, die der Vermieter nicht aus eigener Tasche bezahlen möchte, sondern die auf die Vermieter umgelegt wird. Gleiches gilt bei Sanierungen von Wohnungen und Häusern, beispielsweise wenn neue Bäder eingebaut, oder die Heizungen und Leitungen für Wasser und Strom erneuert werden. Durch die vermehrten Investitionen in den letzten Jahren steigen auch die Mieten.

Steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungsräumen


Die Nachfrage bestimmt den Preis. Bei Mieten ist dies nicht komplett der Fall, da der Gesetzgeber nicht endlose Mieterhöhungen zulässt. Doch der immer mehr in den Ballungsräumen nachgefragte Wohnraum führt zugleich zu einem weiteren Anstieg der Mieten. In den vergangenen Jahren stieg die Nettokaltmiete Monat für Monat an, und blieb Preistreiber in der Inflationsrate, trotz gesunkener Preise für Kraftstoffe, welche den Verbraucherpreisindex unten hielten.

Ein Rückgang der Nachfrage nach Wohnungen und Häusern zur Miete in den Ballungsräumen kann kaum erwartet werden. Die Landflucht hält in Deutschland weiter an, gerade durch die Beschäftigungslage in den Großstädten. Die demografische Verschiebung wird so auch in den kommenden Jahren zu steigenden Mieten in den Ballungsräumen führen.

Warum noch Miete bezahlen? Werden Sie jetzt selbst Immobilienbesitzer - eine günstige Immobilienfinanzierung von privat hilft Ihnen dabei - am besten jetzt gleich informieren!