Private Kreditgeber: von Mensch zu Mensch

Anstelle von Banken und Sparkassen kann man auch private Kreditgeber als Finanzierungspartner für einen Privatkredit nutzen. Diese Option wird von immer mehr Kreditnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Anspruch genommen – und das aus gutem Grund. Immerhin lassen sich von Mensch zu Mensch oftmals individuellere und flexiblere Lösungen finden, als das bisher viele Kreditnehmer von gewerblichen Kreditgebern gewohnt sind.

Wenn Privatpersonen zu privaten Kreditgebern werden


Aktuell ist es schwer, mit herkömmlichen Anlageformen Gewinn zu erzielen. Wer aber als privater Kreditgeber bereit ist, Kredit zu vergeben, erhält für sein verliehenes Kapital entsprechende Zinsen vom Kreditnehmer, und das kann sich lohnen.

►Kreditgeber finden mit diesen Optionen (hier klicken)◄

Selbstverständlich müssen private Kreditgeber aber auf die Bonität ihres Vertragspartners achten. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass es bei der Tilgung des Privatkredites zu Problemen kommen kann. Notleidende Darlehen, also Kredite, die nicht ordnungsgemäß zurückbezahlt werden, sind ein Worst-Case Szenario für jeden Darlehensgeber, egal ob gewerblich oder privat.

Selbstredend – private Kreditgeber gab es schon vor dem Internetzeitalter


Menschen, und nicht Banken, die anderen Menschen Geld leihen, sind nichts Neues. Private Kreditgeber gibt es wohl schon, seit das Geld erfunden wurde. Nur: Die absolute Mehrheit der Kreditnehmer nutzt noch immer die Finanzierungsangebote der Banken und Sparkassen. Diese Tatsache hat quasi historische Ursachen. Heute werden die allermeisten Privatdarlehen über das Internet vermittelt. Hierbei stehen der private Kreditgeber und der jeweilige Kreditnehmer in keinem direkten Verhältnis, sind also nicht bekannt gewesen.

Bevor es diese digitalen Möglichkeiten gegeben hat, kamen als private Kreditgeber in der Regel nur Personen aus dem direkten bzw. sozialen Umfeld des Kreditnehmers infrage. Wer also keine liquiden Eltern oder wohlhabende Freunde besaß, konnte noch bis vor wenigen Jahren mit der Option Kredit von privat nicht viel anfangen. Seit es aber nun entsprechende Vermittlungsdienstleister gibt, die die Online-Medien nutzen, hat sich die Situation grundlegend geändert. Fast jeder kann jetzt direkt oder indirekt die Alternative nutzen, sich Geld von privat zu leihen.

Eine gute Option, gerade auch für Selbstständige


Besonders für Selbstständige, die eine Ein-Mann-Einzelfirma ihr Eigen nennen, ist die Möglichkeit, sich mit Fremdkapital von privaten Kreditgebern zu versorgen, oftmals die einzige Lösung in Sachen Kreditaufnahme.

Die Banken in Deutschland hatten und haben nämlich explizit mit dieser Personengruppe so ihre Probleme. Das Risiko, dass solche Kreditnehmer einen Einbruch auf der Einnahmenseite zu verbuchen haben oder arbeitsunfähig werden und somit in der Folge kein Geld mehr für die Tilgung aufbringen können, sehen gewerbliche Darlehensgeber als überdurchschnittlich hoch an, auch wenn die aktuelle Bonität des jeweiligen Kunden gar nicht schlecht ist.

Private Kreditgeber sind hier oft weniger befangen als die Banken und sind deshalb bereit, fleißigen Selbstständigen ein Darlehen zu gewähren.

Fast jeder Verwendungszweck kann finanziert werden


Ob allgemeine Anschaffungen, Auto, Einbauküche, Umschuldung, Urlaub oder gar Hochzeit: Es gibt fast nichts, was nicht schon einmal mit einem Ratenkredit finanziert wurde. Auch private Kreditgeber finanzieren eine Vielzahl möglicher Verwendungszwecke, setzen aber auch die hierfür nötige Bonität voraus.  

Private Kreditgeber sind keine Partner der Schufa-Auskunft


Banken nutzen im Zuge einer Bonitätsprüfung den Datenbestand der Schufa-Auskunft. Und leider hat das zur Folge, dass zahlreiche Kreditanträge abgelehnt werden. Hingegen sind private Kreditgeber keine Partner der Schufa-Auskunft, oder praktischer formuliert: Sie lassen den entsprechenden Score-Wert des möglichen Kreditnehmers oft unberücksichtigt. Diese Tatsache ist vor allem Kreditnehmern dienlich, die zwar ein ausreichendes Einkommen erwirtschaften, aber aus Gründen, die oftmals lange zurückliegen können, eine nicht ganz so perfekte Schufa-Auskunft aufweisen.

Unser Fazit zu diesem Thema


  • Private Kreditgeber sind eine funktionierende Alternative zu gewerblichen Anbietern wie z. B. Banken oder Sparkassen, die oftmals unflexibel und nicht immer kundenorientiert handeln.
  • Hingegen sind private Darlehensgeber öfter bereit, individuelle Vereinbarungen mit dem potenziellen Kreditnehmer zu treffen, um so eine Kreditvergabe auch in schwierigen Situationen zu ermöglichen.
  • Es gibt zwischenzeitlich zahlreiche Personen, die als private Kreditgeber auf entsprechenden Online-Portalen aktiv sind, und das sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz.

Dank dieser neuen Form der Kreditfinanzierung erhalten häufig auch Menschen, die bereits mit ihrem zuvor gestellten Darlehensantrag von bestimmten Banken abgelehnt wurden, doch noch den so dringend benötigten Sofortkredit – es entsteht somit eine Win-win-Situation für beide Vertragsparteien. Immerhin machen die Zinsen das Geldverleihen auch für den Geldgeber lukrativ – nicht umsonst war und ist das Kreditgeschäft eines der gewinnträchtigsten in der Finanzbranche.