SOFORTKREDIT: führenden Anbieter in der Übersicht


Diese Kreditgeber bieten sowohl Sofokredite für Kreditnehemer mit guter als auch suboptimaler Bonität an.

Auxmoney ist der führende Anbieter für Sofortkredit von privaten Kreditgebern > Angebot

Bon-Kredit ist Spezialist für unkomplizierte Sofortkredite bis 300.000,- Euro > Angebot

Creditolo ist ein ausgesprochen kompetenter Partner in Sachen Sofortkredit > Angebot

Credimaxx ist eine mehrfach ausgezeichnete Kreditvermittlung für Sofortkredit > Angebot

MAXDA bietet Sofortkredite von 1.500,- bis 250.000,- Euro, auch ohne Schufa > Angebot

Smava ist einer der größten Kreditanbieter Deutschlands, auch für Sofortkredit > Angebot

VVK-Kredit vermittelt Ihnen einen passenden Sofortkredit, zu günstigen Zinsen > Angebot

MasterCard Gold Kreditkarte (KEINE Prepaid) mit bis zu 7 Wochen zinslosem Kreditrahmen > jetzt anfordern


Wie Sie am besten vorgehen, um einen Sofortkredit zu erhalten, erfahren Sie in dem nun folgenden Beitrag. Dieser Artikel informiert Sie über alle relevanten Gegebenheiten, die im Zusammenhang mit einem sofort verfügbaren Kredit stehen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, unmittelbar ein kostenloses Angebot für einen Sofortkredit über die von Ihnen gewünschte Summe anzufordern.

Unter der Bezeichnung Sofortkredit wird ein Kredit verstanden, der sofort ausbezahlt werden kann. Das bedeutet in der Praxis, dass nach erfolgter Freigabe das jeweilige Darlehen unverzüglich, in der Regel noch am selben Werktag, an den Kreditnehmer überwiesen wird. Wer einen Kredit benötigt, möchte nicht lange auf sein Geld warten. Diese Tatsache hat zur Folge, dass Verbraucher vor allem im Internet vermehrt nach Angeboten für einen Sofortkredit suchen.

Diese Entwicklung ist den Banken und Kreditvermittlern natürlich nicht unbemerkt geblieben, daher werden bedingt durch die steigende Nachfrage auch die Angebote für Sofortkredite stetig mehr.  Hierbei kalkulieren die Anbieter auch damit, dass den möglichen Kreditnehmern bei einem Sofortkredit die schnelle Verfügbarkeit wichtiger ist als die Höhe der fälligen Zinsen. Daher sollten Verbraucher immer darauf achten, wie hoch die effektiven Jahreszinsen ausfallen. Weiterhin ist es empfehlenswert, bevor ein Sofortkredit beantragt wird, einen Kreditvergleich zu nutzen, um sich einen Überblick über die zahlreichen Angebote in diesem Segment zu verschaffen.

Hier bekommen Sie einen Sofortkredit

Die meisten Banken bieten Sofortkredite über ihre jeweilige Website an. Der Interessent kann also den Kreditantrag online stellen und muss sich nicht erst selbst auf den Weg in eine Bankfiliale machen. Abgesehen davon handelt es sich bei zahlreichen Kreditgebern um Direktbanken, die dementsprechend über kein Filialnetz verfügen. Aber diese Tatsache ist unerheblich, denn das Internet ist zweifelsohne ein gutes Medium, wenn es darum geht, einen Kredit zu beantragen.

Sämtliche Unterlagen, die der Antragsteller vorzulegen hat, können einfach per E-Mail bzw. per Upload an den jeweiligen Kreditgeber übermittelt werden. Dieser prüft dann die Unterlagen und kann bei positivem Bescheid den Sofortkredit unmittelbar zur Auszahlung bringen.  Auch ist es für eine erfolgreiche Kreditvergabe in der Regel unerheblich, ob der Kreditnehmer ein Girokonto bei der kreditgebenden Bank hat oder nicht.

Sofortkredite und Verwendungszwecke

Bei Sofortkrediten handelt es sich in der Regel um Konsumentendarlehen im kleinen bis mittleren Bereich. Was bedeutet, dass sich die gewünschten Darlehenssummen meist in einer Bandbreite von 1.000 bis 20.000 Euro bewegen. Wer aber den Kauf z. B. eines hochpreisigen Fahrzeugs oder einer Immobilie finanzieren möchte, sollte sich weniger an der schnellen Verfügbarkeit eines Darlehens orientieren, sondern besser an den fälligen Zinsen. Auch ist die Laufzeit bei Sofortkrediten häufig auf eine Maximaldauer von 60 Monaten limitiert. Somit finden Sofortkredite vor allem dann Verwendung, wenn darum geht, eine fällige Rechnung zu begleichen, den Dispo umzuschulden oder eine dringende Anschaffung zu tätigen. Aber auch die kleinen Freuden des Lebens wie eine spontane Urlaubsreise lassen sich hiermit gut realisieren.

Die Verwendungszwecke sind also vielfältig, die mit einem Sofortkredit in die Tat umgesetzt werden können. Aber bevor eine Auszahlung erfolgen kann, steht zuerst die Überprüfung der Bonität auf der Tagesordnung des Kreditgebers. Der Antragsteller muss ein regelmäßiges Einkommen besitzen, welches er durch entsprechende Gehaltsnachweise zu belegen hat, und auch die Schufa-Prüfung gilt es zu bestehen. Wer zwar über ein geregeltes Einkommen verfügt, aber einen schlechten Schufa-Score sein Eigen nennen muss, kann unter Umständen von einem Sofortkredit ohne Schufa profitieren. Aber grundsätzlich gilt auch bei einem Sofortkredit die Tatsache: ohne Kreditwürdigkeit kein Kredit.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie einen Sofortkredit aufnehmen möchten

1. Sofortkredite sind vor allem dann eine gute Wahl, wenn Sie möglichst schnell einen Kreditbetrag zwischen 1000 und 20.000 Euro leihen möchten.

2. Achten Sie nach Möglichkeit nicht nur auf die sofortige Verfügbarkeit des Geldes, sondern auch auf den effektiven Jahreszins.

3. Vorsicht bei Versicherungen, die viele Kreditgeber im Zuge einer Kreditvergabe an den Mann oder die Frau bringen möchten. Oftmals sind solche Kreditversicherungen überflüssig und obendrein sehr teuer.

4. Nutzen Sie am besten einen Online-Kreditvergleich, um einen geeigneten Kreditgeber zu ermitteln, und versuchen Sie immer einen Sofortkredit direkt bei einer Bank zu beantragen und nicht über eine Kreditvermittlung. Denn die Zwischenschaltung von Vermittlern lässt oftmals die Kosten für den Kredit merklich ansteigen.

5. Wer keine ausreichende Bonität besitzt, dem leihen die Banken auch kein Geld. Diese Tatsache gilt auch bei der Vergabe von Sofortkrediten. Wenn Sie aber ein ausreichend hohes Einkommen erwirtschaften, um die benötigte Darlehenssumme zu tilgen, und dennoch eine negative Schufa-Auskunft aufweisen, können Sie prüfen, ob Sie von der Option eines Sofortkredits ohne Schufa Gebrauch machen sollten. Bedenken Sie jedoch, dass solche Darlehen merklich teurer ausfallen als herkömmliche Kreditfinanzierungen.

6. Selbstständige und Freiberufler haben es deutlich schwerer, einen Sofortkredit zu erhalten. Viele Banken konzentrieren sich vor allem in diesem Marktsegment auf die Kreditvergaben an Arbeitnehmer und Beamte.

Das Fazit in Sachen Sofortkredit

Sofortkredite sind eine praktische Option, um sich schnell Geld zu leihen. Es gibt eine Vielzahl an Banken, die entsprechende Darlehen anbieten. Damit aber die Kreditvergabe möglichst schnell abgewickelt werden kann, muss der Antragsteller alle benötigten Unterlagen an den Darlehensgeber übermitteln.

Kreditnehmer müssen bei der kreditgebenden Bank in der Regel kein Girokonto besitzen oder mit dieser bereits in einem Geschäftsverhältnis gestanden haben. Sofortkredite können zweckgebunden oder zur freien Verwendung beantragt werden. Die Auszahlung erfolgt bei online zustande gekommenen Kreditverträgen in der Regel per Überweisung und nicht per Barauszahlung.