Kredit von privat: ohne Schufa ohne Banken

Wenn Sie einen Kredit von privat aufnehmen möchten, auch ohne Schufa, sind Sie hier auf Kredit-Markt.eu richtig,
der Seite für alle, die sich einfach online Geld leihen möchten.

Anleitung: so bekommen Sie innerhalb von 3 Tagen einen Kredit von Privatpersonen:

Kredite von privat ermöglichen zahlreiche Vorteile, die ein Bankdarlehen nicht bietet.
Zu diesen Eigenschaften zählen unter anderem
  • die Realisierung individueller und flexibler Konditionen,
  • die Möglichkeit variable Tilgungsraten zu vereinbaren,
  • die Aussenvorlassung der Schufa Auskunft und anderer Wirtschaftsauskunfteien.

Eine gute Bonität ist Gold wert, besonders dann, wenn man ein Darlehen aufnehmen möchte.
  • Je besser die Kreditwürdigkeit, desto einfacher ist es, einen günstigen Bankkredit zu erhalten.
  • Ist die Bonität hingegen weniger gut, erhöhen sich die Zinsen, oder aber
  • die Banken sind überhaupt nicht bereit, ein Darlehen zu gewähren.

Wer aus den geschilderten Gründen entweder nur einen
  • Sofortkredit zu hohen Zinsen bekommen kann oder aber
  • für ein Bankdarlehen grundsätzlich nicht infrage kommt, sucht entsprechend nach Alternativen.
  • Und eine solche Alternative ist ein Kredit von privat.



Kredite von privat vor allem dann

1. Wenn die Schufa-Auskunft eines kreditsuchenden Verbrauchers ausgeprägt negativ ist, empfiehlt es sich, einen privaten Kredit in Anspruch zu nehmen. Denn durch diese Option wird es möglich, trotz Schufa Eintrag erfolgreich das gewünschte Darlehen zu erhalten.

Anders als Banken oder Sparkassen sind private Kreditgeber, nämlich keine Vertragspartner der Wirtschaftsauskunfteien. Deshalb kann auf diesem Wege oftmals eine Kreditvergabe auch ohne Abfrage und Eintrag erfolgen, vorausgesetzt, der Kreditnehmer verfügt ansonsten über die entsprechenden Mittel, die Tilgung zu leisten.

Es ist aber nicht empfehlenswert, grundsätzlich auf einem Kredit von privat ohne Schufa zu bestehen, da eine solche Strategie die Anzahl möglicher Kreditgeber stark einschränkt. Wer eine negative Schufa-Auskunft hat, sollte hierüber offen mit dem jeweiligen Kreditgeber sprechen. Oftmals ist trotzdem eine Übereinkunft möglich.

Auch gilt es zu beachten, dass die Schufa Auskunft bei einem Kredit von privat nur zum Zwecke der Bonitätsprüfung von Relevanz ist, die Kreditvergabe selbst wird nämlich hierbei nicht aktenkundig, anders als bei einem Bankdarlehen.


2. Eine weitere Ausgangslage, in der ein Kredit von privat vorteilhaft ist, besteht dann,
  • wenn ein Kreditnehmer verhindern möchte, dass die Darlehensvergabe bei der Schufa oder anderen Wirtschaftsauskunfteien aktenkundig wird, was den Score-Wert der entsprechenden Person verringern könnte.
  • Ein solches Interesse kann z. B. dann bestehen, wenn in nächster Zeit erneut ein höherer Kredit, z. B. für eine Immobilienfinanzierung, bei einer Bank aufgenommen werden soll.

Ist nämlich der erste Kredit in den Score-Wert eingeflossen, macht das den Folgekredit entweder teurer oder gar unmöglich. Die Schufa und andere Auskunfteien bei einem privaten Kredit außen vorzuhalten, ist allerdings nur dann möglich, wenn die Kreditvergabe direkt von Mensch zu Mensch erfolgt, ohne Zwischenschaltung eines Vermittlungsportals.

3. Zu diesen Situationen, in denen private Kredite hilfreich sind, zählt sicher auch die Gegebenheit,
  • als Selbstständiger, Freiberufler, oder Gründer
  • Leih- oder Zeitarbeiter
  • Student oder Umschüler ein Darlehen zu benötigen.

Viele Banken ersparen sich in Zeiten von Niedrigzins, Onlinekredit und Co. den erhöhten Aufwand, der bei Bearbeitung eines solchen Kreditantrages entsteht, indem sie darauf verzichten, Darlehen für diese Personengruppen im Angebot zu führen.



Was Kreditnehmer bei einem Kredit von privat beachten sollten

Würden Sie einer fremden Person Geld leihen, wenn Sie nicht wüssten, ob der Darlehensnehmer willens oder in der Lage ist, Ihnen das geliehene Geld wieder zurückzubezahlen? Wohl kaum. Deshalb ist die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit auch bei der Vergabe eines Kredites von privat ein zentrales Element.

Aber auch Personen mit suboptimaler Schufa-Auskunft können in der Lage sein, vertragsgemäß Tilgung zu leisten. Vorausgesetzt der Kreditnehmer verfügt über die entsprechenden finanziellen Mittel, die er vor allem durch regelmäßige Einnahmen, z. B. Gehaltszahlung, erwirtschaftet.

Und über deren Vorhandensein muss sich der jeweilige Kreditgeber ein aussagekräftiges Bild machen können. Hierzu dienen bei Arbeitnehmern oftmals aktuelle Kontoauszüge und bei Selbstständigen bzw. Freiberuflern die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA), welche von einem Steuerberater erstellt sein muss.

Kann eine Person ihre Bonität aber nicht belegen, wird sie wohl auch kein Geld leihen können. Eine Ausnahme von dieser Regel dürfte wohl nur bei einem freundschaftlichen oder verwandtschaftlichen Kontext möglich sein.

Vorsicht Kredithai! Achten Sie darauf, dass der private Kreditgeber seriös ist und die für den Kredit von privat fälligen Zinsen Ihren Erwartungen entsprechen. Bitte beachten Sie den Grundsatz, der besagt, dass seriöse Kreditgeber, auch private, niemals in irgendeiner Form Vorkasse einfordern.

Die Regel lautet: Erst wird die vereinbarte Kreditsumme ausbezahlt und dann erfolgt die entsprechende Tilgung. Selbstverständlich sollte ein schriftlicher und dabei rechtssicherer Kreditvertrag zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer geschlossen werden.

Ablauf einer Darlehensauszahlung

Bevor ein Kredit von privat ausbezahlt wird, sollten die beiden Parteien, also der private Kreditgeber und der Kreditnehmer
  • die Konditionen der Kreditvergabe schriftlich fixieren. Hierzu dient ein Kreditvertrag.
  • Danach kann der Kredit ausgezahlt werden.
  • Erfolgt die Auszahlung in bar wird der Darlehensgeber sich vom Darlehensnehmer den Erhalt des Geldes schriftlich bestätigen lassen.
  • Oder aber und das ist die übliche Form, die Auszahlung erfolgt per Überweisung auf das entsprechende Girokonto des Empfängers. Hierbei dient der Buchungsbeleg gleichzeitig als Nachweis dafür, dass der Kreditnehmer den entsprechenden Geldbetrag auch erhalten hat.


Kann die Zwischenschaltung einer Bank notwendig werden?

Es gibt sowohl Kredite von privat ohne Bank, vor allem dann, wenn der Kreditnehmer in persönlichem Kontakt zu dem Geldgeber steht, als auch solche, die durch Zwischenschaltung einer Bank abgewickelt werden. Vor allem bei Krediten, die über Crowdlending-Portale finanziert werden, bedarf es aus rechtlichen Gründen der Zwischenschaltung einer Bank.

Die Bank ist hierbei praktisch der offizielle Auszahler des Darlehens, das hierfür benötigte Kapital stammt hingegen von privaten Invetoren. Warum dieses Vorgehen vonnöten ist, liegt in der entsprechenden Gesetzgebung begründet.

Ist immer ein schriftlicher Kreditvertrag nötig?

Auch ohne Darlehensvertrag kann eine Privatperson einer anderen Geld leihen. Allerdings ist diese Tatsache wohl eher von theoretischer Relevanz. Auf die Ausgestaltung eines rechtssicheren Kreditvertrags sollte in keinem Fall verzichtet werden.

Denn ein solcher Vertrag schützt sowohl die Interessen des Geldgebers als auch die des Kreditnehmers. Andernfalls droht beiden Parteien ein hohes Konfliktpotenzial. Und beim Abschluss eines Privatdarlehens über ein Vermittlungsportal, wie z. B. Smava, ist ein Darlehensvertrag selbstverständlich zwingend.

Wie kann ich Daten wie Laufzeit, Ratenhöhe und Zinsen berechnen?

Um alle relevante Konditionen, die auch bei einem Darlehen von privat wichtig sind, vorab zu erheben, empfiehlt sich die Nutzung eines Kreditrechners für Annuitätendarlehen. Hiermit kann sich der Nutzer mit wenigen Mausklicken schnell Überblick über die entsprechenden Werte verschaffen.

Die Berechnung kann entweder auf Basis der Kreditsumme, geteilt durch die gewünschte Laufzeit in Monaten unter Berücksichtigung des jeweiligen Zinssatzes, erfolgen, um somit die Ratenhöhe zu berechnen, oder aber der mögliche Kreditbetrag wird anhand der gewünschten Ratenhöhe und der maximalen Zinsen ermittelt.

Kredite von privat auch für Selbständige?

Besonders für die Gruppe der Selbstständigen und Freiberufler ist ein Kredit von privat durchaus ein probates Mittel zur Fremdfinanzierung gewerblicher Vorhaben bzw. zur Tätigung von Investitionen. Weiterhin besteht die vorteilhafte Option, dass auch Selbstständige, die bereits einen Darlehensantrag bei der Bank gestellt haben, aber hierauf einen negativen Entscheid erhielten, in den Genuss eines privaten Darlehens kommen können.

Hierbei sollte sich entsprechend vor Augen geführt werden, dass Privatpersonen bzw. Investoren in ihren Entscheidungen oftmals flexibler sind als gewerbliche Kreditgeber. Es gibt mittlerweile mehrere Anbieter, die sich sogar auf die Finanzierung privater Darlehen für selbstständige Kreditnehmer spezialisiert haben. Dafür muss der jeweilige Interessent aber seine Bonität per BWA und Bankauskunft schriftlich belegen können. Auch ist die Einholung einer Schufa-Auskunft bei diesen Darlehensportalen Usus.

Gibt es Alternativen zu einem Kredit von privat?

Wir haben nun ausgiebig erläutert, dass ein Kredit von privat ein Bankdarlehen quasi substituieren kann bzw. dieser auch dann möglich ist, wenn ein Sofortdarlehen von der Bank, z. B. wegen des beruflichen Status, nicht verfügbar ist. Nun möchten wir kurz die Frage klären, ob es noch weitere Alternativen in Sachen Fremdfinanzierung gibt. Und ja, es gibt sie.

Allen vorweg das Crowdfunding. Hier unterstützen Geldgeber ein Projekt, das ihnen förderungswürdig erscheint. Und der große Vorteil dabei ist: Das erhaltene Fremdkapital muss nicht zurückgezahlt werden. Crowdfunding eignet sich sowohl für gewerbliche als auch für soziale Vorhaben. Wer für ein eher unkonventionelles Projekt Geld benötigt, sollte sich auch mit den Möglichkeiten vertraut machen, die Seiten wie GoFundMe bieten.


Hierfür werden Kredite von privat besonders oft genutzt

Die zahlreichen Darlehensnehmer, die sich für einen Kredit von privat entscheiden, zeigen deutlich auf, dass diese Form der Kapitalbeschaffung eine gute Option ist, um sich günstig und schnell Geld zu leihen. Dabei sind die Verwendungszwecke, die mit dem geliehenen Geld finanziert werden, ausgesprochen vielfältig.

Zur besseren Veranschaulichung möchten wir im nun folgenden Abschnitt sechs Verwendungszwecke genauer erläutern, für die überdurchschnittlich oft ein Kredit von privat benötigt wird.

Kredite von privat als Allzweckdarlehen

Das Auto muss in die Werkstatt, eine stattlich hohe Abschlagszahlung ist überfällig, ein neuer Kühlschrank muss her oder aber das Finanzamt hat eine saftige Steuernachzahlung eingefordert. Unerwartete Ausgaben kommen leider häufig vor. Aber richtig problematisch wird es, wenn dann auch noch der Geldbeutel und / oder das Bankkonto leer sind. Um dennoch nicht eingeplante Zahlungen tätigen zu können, damit eine Überschuldung verhindert werden kann, bietet sich neben einem Bankdarlehen natürlich auch ein Kredit von Privatpersonen an.

Im besten Fall, wenn die Bonität solide ist, kann man die günstigste der beiden Varianten frei wählen und somit von dem Angebot Gebrauch machen, das durch die niedrigsten Zinsen überzeugen kann. Um herauszufinden, welche Option hierbei die beste Wahl darstellt, bietet sich die Nutzung eines Kreditrechners an. Ein solches Tool steht im Übrigen für unsere Besucher auf Kredit-Markt.eu zur kostenfreien Nutzung bereit, das Vergleichen unterschiedlicher Konditionen ist damit ganz unproblematisch möglich.

Dringliche Rechnungen mit einem Kredit von privat ausgleichen

Wenn dringliche Verbindlichkeiten vorhanden sind, weil fällige Rechnungen unbezahlt geblieben sind, herrscht akuter Handlungsbedarf. Hat der Schuldner die Rechnungen bis dato nur deshalb offen gelassen, weil er noch nicht die Gelegenheit zum Ausgleich gefunden hat, ist das Problem in der Regel schnell vom Tisch. Anders sieht es aber aus, wenn das nötige Kapital fehlt, um die Verbindlichkeiten auszugleichen.

Eine Option in einer solchen Situation kann die Inanspruchnahme des Dispos sein, vorausgesetzt, ein solcher steht dem Schuldner in ausreichender Höhe zur Verfügung. Aber Dispokredite sind teuer; besser man verschafft sich die benötigte Liquidität durch Aufnahme eines Ratendarlehens oder eben durch Beantragung eines günstigen Kredits von Privatpersonen. Hierbei gilt es beide Möglichkeiten zu prüfen, um festzustellen, welche der beiden Lösungen die vorteilhafteste ist.

Umschuldung bzw. Kontoausgleich

Verbraucher, die den Dispokredit bei ihrer Hausbank voll ausgeschöpft haben, müssen regelmäßig die problematischen Erfahrungen machen, dass die jeweilige Bank nicht bereit ist, einer Umschuldung des Dispos durch Aufnahme eines zinsgünstigeren und vor allem längerfristigen Ratenkredites zuzustimmen.

Somit werden Kredite von privat oftmals für die Bereinigung einer solchen Konstellation erfolgreich eingesetzt, bei der auch der Faktor Zeit eine wichtige Rolle spielt. Denn einige Banken schrecken nicht davor zurück, auch langjährigen Kunden das Girokonto zu kündigen, wenn diese über längere Zeit den entsprechenden Account „in die Miesen gefahren“ haben.

Autokredit von privat

Ein Kredit von privat kann auch als Autokredit Verwendung finden und macht den Käufer somit zum Barzahler. Beim Autokauf winken hohe Rabatte, die bares Geld wert sind, vorausgesetzt, man ist nicht gezwungen, die Finanzierungsangebote des Händlers in Anspruch zu nehmen, sondern verfügt bereits über die nötigen Mittel, um den Kaufpreis zu bezahlen. Wer also nach einer alternativen Autofinanzierung sucht, ist mit einem privaten Darlehen gut beraten.

Vor allem auch deshalb, weil das Auto dem privaten Darlehensgeber als Sicherheit dienen kann. Und je mehr Sicherheiten der Kreditnehmer mitbringt, desto mehr können sich die fälligen Zinsen reduzieren. Allerdings handelt es sich bei einem privaten Autokredit um ein zweckgebundenes Darlehen. Der Darlehensnehmer muss die Kreditsumme also auch tatsächlich und vollständig für den Kauf eines Pkws nutzen und darf das Geld nicht für andere Zwecke verwenden, ansonsten liegt Vertragsbruch vor.

Um Investitionen zu finanzieren

Wer als Selbstständiger oder Freiberufler dauerhaft erfolgreich sein möchte, muss regelmäßig sinnvolle Investitionen tätigen. Aber jede Investition muss zuerst finanziert werden. Doch oftmals reicht das Eigenkapital hierfür nicht aus. Das Problem ist, dass bei vielen Banken vor allem Selbstständige, die eine Einzelfirma innehaben, nicht unbedingt zu den gern gesehenen Personen gehören, wenn es um die Vergabe von Krediten geht.

Wer also Geld benötigt, um wichtige Investitionen tätigen zu können, ist  gut beraten, hierfür die Aufnahme eines privaten Darlehens in Betracht zu ziehen. Hingegen sind andere Finanzierungwerkzeuge wie z. B. Private Equity oder Venture-Capital für diese Zielgruppe oftmals eine Nummer zu groß.

Immobilienfinanzierung mit einem privaten Darlehen

In einer Zeit, in der monetäres Guthaben immer schneller an Wert verliert, da sich damit wegen der Nullzinspolitik der EZB keine Zinserträge erwirtschaften lassen und gleichzeitig die Inflation ihre Spuren hinterlässt, begreifen immer mehr Konsumenten, dass Vermögensaufbau bzw. -sicherung oftmals nur durch den Erwerb von Immobilien möglich ist.

Und genau für diesen Zweck werden auch Kredite von privat benötigt. Sie dienen dann dem Kreditnehmer quasi zur Hausfinanzierung bzw. als Baukredit. Ob für einen solchen Verwendungszweck Geld, das von privat geliehen wurde, ökonomischer ist als ein Immobilienkredit von der Bank, kann durch Zuhilfenahme eines Baukreditrechners von Fall zu Fall schnell eruiert werden.


Warum Privatpersonen Kredite vergeben

Private Kreditgeber agieren hauptsächlich aus zwei unterschiedlichen Motivationen.

Der erste Grund ist vor allem sozialer Natur. Der private Kreditgeber möchte dadurch, dass er sein Eigenkapital zur Verfügung stellt, andere Menschen unterstützen, die auf Fremdkapital angewiesen sind, um ein z. B. Projekt zu finanzieren oder dringliche Verbindlichkeiten auszugleichen. In diesem Kontext erfolgt die Kreditvergabe oftmals zinslos oder aber zu einem sehr niedrigen Prozentsatz, der weit unter den marktüblichen Niveau liegt.

Der zweite Beweggrund, warum Privatpersonen Kredite vergeben, ist das Bestreben nach Rendite. In einer Zeit, in der sich wegen der Strategie der EZB, in Sachen Euro, mit Anlagen wie Tagesgeld und Festgeld praktisch kein Ertrag mehr erwirtschaften lässt, suchen immer mehr Anleger nach Alternativen.

Eine dieser Alternativen besteht darin, als privater Kreditgeber aktiv zu werden bzw. Kapital für private Darlehen bereit zu stellen, um durch die erhaltenen Zinsen einen Kapitalertrag zu erzielen. Damit sie als Darlehensnehmer hierbei auf der sicheren Seite sind, sollten Sie die jeweiligen Konditionen stets per Kreditvergleich überprüfen.

Wichtig für private Kreditgeber

  • Privatpersonen dürfen nicht gewerbsmäßig Geld verleihen bzw. Ratenkredite ausbezahlen – das dürfen nur gewerbliche Kreditgeber, mit Vollbanklizenz. Wenn aber ein privater Darlehensgeber nicht die Grenze zur Gewerbsmäßigkeit hin überschreitet, kann er durchaus sein eigenes Geld, auch gegen Zinsen, anderen Privatpersonen oder Firmen leihen.
  • Allerdings ist jeder, der von dieser Option Gebrauch machen möchte, gut beraten, sich im Vorfeld von einem Rechtsanwalt thematisch beraten zu lassen. Auch sollte auf jeden Fall ein hieb- und stichfester Kreditvertrag mit dem Kreditnehmer abgeschlossen werden.

Weiterhin ist eine sinnvolle Bonitätsprüfung zwingend notwendig, um zu vermeiden, dass man als Gläubiger Opfer einer bösen Überraschung wird. Wer als privater Kreditgeber von Zinserträgen durch das Verleihen von Eigenkapital profitieren möchte, ohne sich mit solchen Details auseinandersetzen zu müssen, sollte die Option der P2P-Plattformen nutzen und dort als Geldgeber bzw. Anleger aktiv werden. Allerdings kann es auch dort zu Zahlungsausfällen bzw. Kapitalverlust kommen, nämlich dann, wenn der Kreditnehmer trotz Schufa- und Bonitätsprüfung nicht ordnungsmäßig tilgt.

Worauf man bei einem Kredit von privat sonst noch achten sollte

Je besser die Bonität eines Kreditinteressenten ist, desto günstiger bzw. niedriger fallen die Zinsen aus. Diese Tatsache trifft auf dem Kapitalmarkt fast immer zu, auch bei einem Kredit von privat. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass bei eher schlechter Bonität die fälligen Zinsen steigen, da sich der Kreditgeber, unabhängig ob es sich bei ihm um eine Bank oder eben eine Privatperson handelt, seine erhöhte Risikobereitschaft vom Darlehensnehmer teurer bezahlen lässt.

Mache kreditsuchenden Verbraucher sind etwas „blauäugig“, was die Folgen anbelangt, die entstehen, wenn ein von privat finanzierter Kredit nicht ordnungsgemäß getilgt werden kann. Freilich, wer sich Geld von Verwandten leiht und dieses nicht pünktlich zurückzahlt, kann möglicherweise auf deren Rücksichtnahme hoffen.

Anders sieht es bei einem Kredit von privat aus, der über ein Crowdlending-Portal aufgenommen wurde. Wird hier die Tilgung nicht vertragsgemäß geleistet, kommen auf den Schuldner dieselben negativen Folgen zu, wie bei einem notleidenden Bankdarlehen, inklusive Mahngebühren versteht sich.

Wenn Sie sich entscheiden, ein Finanzierungsprojekt (Kreditantrag) auf einem entsprechenden Portal zu starten, müssen Sie auch bei solider Bonität und einer Kreditsumme von maximal 20.000,– Euro damit rechnen, dass es circa zehn bis 21 Tage dauern kann, bis sich genug Geldgeber gefunden haben.

Der Faktor Zeit

Viele Kreditnehmer, die sich Geld leihen möchten, erwarten natürlich, dass die Zusage und die Auszahlung eines privaten Darlehens möglichst schnell, am besten als Sofortkredit, erfolgen kann. Aus dieser Erwartungshaltung heraus stellt sich nun natürlich die Frage, ob das bei einem privaten Kredit überhaupt möglich ist. Hierbei sollte beachtet werden, dass ein privater Kreditgeber für die Überprüfung der Bonität teilweise etwas mehr Zeit als ein gewerblicher Kreditgeber benötigt.



Kredit bei Verwandten oder Freunden aufnehmen

Die Option, sich Geld von Freunden oder Familienangehörigen zu leihen, ist wohl die älteste und unter Umständen auch die einfachste Form der Fremdkapitalbeschaffung. Somit ist der Kredit von privat natürlich kein neuer Trend, den es erst seit dem Internetzeitalter gibt, sondern eine weit verbreitete Möglichkeit, die bereits in der Antike existierte. Jedoch das Internet ermöglicht, dass auch Privatpersonen, die bis dato in keiner Beziehung gestanden sind, sich gegenseitig Geld leihen können.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Was sollte beachtet werden, wenn es um die Kreditvergabe zwischen Bekannten oder Verwandten geht? Vor allem zählen hier Fairness und Zuverlässigkeit, auf beiden Seiten, zu den wichtigsten Kriterien, denn beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf.

Wer also in seiner Familie oder im Freundeskreis nach einem Kredit von privat fragt, sollte sich zuvor gut überlegen, wie die Tilgung zuverlässig vonstatten gehen kann. Denn wenn bereits nach der ersten Rate Probleme bei der Rückzahlung auftreten, ist der soziale Frieden schnell in Gefahr.

Eine weitere Frage, die sich in diesem Kontext stellt, ist natürlich die nach dem Kreditvertrag bzw. ob man auch unter guten Freunden und Verwandten einen solchen abschließen sollte oder nicht. Hierzu sei angemerkt, dass jeder Kreditpartei grundsätzlich nur dazu geraten werden kann, einen rechtssicheren Darlehensvertrag zu schließen, auch wenn es sich um einen Kredit von privat aus dem sozialen Umfeld handelt. Ein solcher Vertrag fixiert nämlich die getroffenen Vereinbarungen, sorgt somit für klare Verhältnisse und schützt beide Vertragsparteien vor Missverständnissen.

Zu guter Letzt steht noch die grundsätzliche Überlegung an, ob es überhaupt sinnvoll ist, Verwandte oder Freunde zu seinen Kreditgebern zu machen. Diese sehr persönliche Fragestellung muss aber jeder für sich selbst beantworten. Aus finanzieller Sicht hingegen ist ein Kredit von privat, bei dem der Geber aus der Familie oder dem Freundeskreis kommt, sicher interessant. In erster Linie für den Kreditnehmer, denn die Zinsen fallen hierbei erfahrungsgemäß sehr günstig aus, und eine komplexe Bonitätsprüfung steht bei einem solchen Kredit von privat im Vorfeld wohl eher auch nicht auf der Tagesordnung.



Kredit von privat - ein Fazit:

Sich Geld von anderen Privatpersonen zu leihen, ist definitiv eine Alternative. Sowohl Arbeitnehmer, Beamte, Senioren, Studenten und Selbstständige können von dieser Option Gebrauch machen.

  • Probleme mit der Schufa-Auskunft müssen bei einem Kredit von privat kein unabdingliches Hindernis für ein erfolgreiches Zustandekommen sein,
  • zudem punktet diese Form der Fremdfinanzierung durch hohe Flexibilität.
  • Auch ist der Kredit von privat für beide Vertragsparteien von Vorteil.
  • Der Kreditgeber profitiert vom Zinsertrag und
  • der Kreditnehmer kann sich Geld leihen, ohne hierbei auf die Banken angewiesen zu sein.

Aber, wie wir schon an anderer Stelle erläutert haben, hat der Markt für Kredite von privat in Deutschland noch großes Entwicklungspotenzial. Gegenwärtig existieren nur drei aus unserer Sicht empfehlenswerte Portale, über die privaten Darlehensnehmer und Geldgeber erfolgreich zusammenfinden können. Bei diesen Dienstleistern handelt es sich unter anderem um Kredit-Markt.eu und Smava.

Für den speziellen Bereich der Firmenkredite gibt es zwar noch weitere Markteilnehmer, bei denen aber die Abwicklung entsprechender Kreditfinanzierungen deutlich komplexer ist, als bei den beiden genannten Kredit-von-privat-Portalen. Was dazu führt, das vor allem kleine Selbstständige und Einzelfirmen hieraus keinen Nutzen ziehen können.

Weiterhin gibt es noch im Ausland ansässige Anbieter, die versuchen, die Gunst der Stunde für sich zu nutzen. Deren Seriosität darf aber oftmals stark angezweifelt werden.